Schliessen

Gesünder leben?

TRX unterstützt die natürliche Bewegung

Wie trainiert ein Profi mit dem TRX? Eines der Lieblingsgeräte von Fabiana Fenuta, diplomierte Sporttrainerin und «TRX Force Level 2»-Trainerin, ist das TRX. Warum das so ist, erklärt sie gleich selbst.

Als Trainerin und Sportlerin benutze ich das TRX als Trainingsgerät sehr gerne, weil es für jedes Level geeignet ist. Fast jede Übung ist variierbar, zum Beispiel indem man den Winkel der Körperposition verändert. Eine Körperpartie wird nicht isoliert trainiert, sondern funktionell, sprich: auch kleinere, stabilisierende Muskelgruppen werden unterstützend miteinbezogen, so wie es eine natürliche Bewegung erfordert.

Kompaktes High Impact Training

Es sind viele Trainingsformen möglich. In der Regel beginne ich mit Mobilisation, gefolgt von Stabilisation, dann Kraft und zum Schluss gebe ich nochmals alles in einem kurzen Konditionsteil – ein kompaktes HIT (High Impact Training) sozusagen. Stretching rundet die Trainingseinheit ab. Die Übungsvielfalt ist sehr gross. Das Training lässt sich entsprechend abwechslungsreich gestalten. Ich empfehle, dass man sich anfangs konzentriert mit den Übungen auseinandersetzt. TRX bietet eine App fürs Smartphone an mit Übungsbeispielen und Trainingsprogrammen, die die Übungen sehr genau zeigen und erklären, was auch für einen Anfänger oder einen Benutzer ohne Trainer hilfreich ist. Unterdessen bieten viele Gyms (auch Migros Fitnesspark) Gruppentrainings an. Dieser Weg ist optimal für Einsteiger.

Zwei bis drei Mal die Woche reichen

Ich habe schon einmal das «12-Weeks Program» von TRX Force ausprobiert, das man sich beim Kauf eines TRX per App runterladen kann. Vier Mal trainieren in der Woche ist recht hart, aber auch schon zwei bis drei Mal in der Woche à 30 Minuten helfen mir, meine Fitness neben meinem Ausdauertraining zu erhalten und fitter zu werden. Ich selber liebe es, mit dem TRX zu trainieren, weil es handlich ist und ich es überallhin mitnehmen kann. Natürlich setze ich es auch in meinen Trainings mit Kunden ein.


Das könnte Sie interessieren: