Schliessen

Gesünder leben?

Das sollten Sie über Bauchmuskeln wissen

Warum starke Bauchmuskeln nicht nur schön, sondern auch gesund sind. Und was Sie über die populärste Muskelgruppe sonst noch wissen sollten.

Irène Brechbühl

Irène Brechbühl ist Fitness-Instruktorin mit eidg. Fachausweis, Wellness- und Medical-Trainerin. Sie ist sportliche Leiterin des Migros Fitnesspark Allmend in Luzern.

Die Bauchmuskeln können unterteilt werden in gerade (rectus abdominis), schräge (obliquus internus und externus) sowie den querverlaufenden Bauchmuskel (transversus abdominis).

Gut trainierte Bauchmuskeln sind nicht nur etwas für die Augen, sondern sorgen für eine gesunde und aufrechte Körperhaltung und unterstützen den Rücken. Ihre Funktion ist das Beugen des Oberkörpers nach vorne (rectus abdominis), Drehen zur Seite (obliquus internus und externus) und die Stabilisation der Wirbelsäule (transversus abdominis).

Um ein Sixpack zu bekommen, sind die geraden Bauchmuskeln entscheidend. Um diese zu trainieren, muss der Rücken eingerollt und das Brustbein zum Schambein verkürzt werden.

Entscheidend für ein Sixpack sind nicht allein gut trainierte Muskeln, sondern in erster Linie der Körperfettanteil. Wenn die Fettschicht am Bauch zu dick ist, ist das Sixpack nicht sichtbar.

frau-bauchmuskeln.jpg
frau-bauchmuskeln.jpg

Wie trainiert man die geraden Bauchmuskeln am besten? Folgende Übungen bieten sich an:

  • Bauchcrunch
  • Sit-ups
  • Maikäfer
  • Beckenheben
  • Klappmesser
mann-bauchmuskeln.jpg
mann-bauchmuskeln.jpg

Es ist wichtig, immer alle Bauchmuskeln in ein Training zu integrieren. Zum Training der schrägen Bauchmuskeln muss der Oberkörper gedreht werden. Es bieten sich folgende Übungen an:

  • Diagonale Crunches
  • Russian Twist
  • Seitliche Crunches
  • Einbeinige Crunches

Zum Training der querverlaufenden stabilisierenden Bauchmuskulatur bieten sich folgende Übungen an:

  • Leg Raises
  • Gerader und seitlicher Plank

Wenn Sie sich jetzt denken, dass Sie durch lokale Muskelübungen Ihr Bauchfett verbrennen können, müssen wir Sie leider enttäuschen. Um das lästige Bauchfett loszuwerden, muss der ganze Körper aktiv sein. Dies erreichen Sie am besten durch ein gezieltes Ausdauertraining. Sportarten wie Laufen, Fahrradfahren, Schwimmen, Nordic Walking etc. bieten sich an. Um das ganze Training optimal zu unterstützen, ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung das A und O.

Das könnte Sie interessieren:

Weiterlesen