Schliessen

Gesünder leben?

Nudeln ganz ohne Gluten

Pasta gibt es bekanntlich in den verschiedensten Varianten. Ob Spaghetti oder Fusilli, ob Fettuccine oder Orechiette. Aber nicht nur bei der Form, sondern auch bei der Hauptzutat gibt es Unterschiede.

So gibt es nicht nur Nudeln aus Getreide, sondern auch aus Amaranth und Buchweizen, Edamame, Erbsen, Kichererbsen, Linsen, Mungobohnen, Quinoa, Reis oder Soja. Für Personen mit einer Glutenintoleranz oder –unverträglichkeit bieten diese eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan und eine optimale Alternative.

Die enthaltene Menge an Kohlenhydraten ist mit Werten zwischen 36 und 80 g pro 100 g im Vergleich zu den Konjaknudeln, relativ hoch. Sie enthalten aber auch mehr Eiweiss, als die Konjak- oder Gemüsepasta.

Ein paar Kohlenhydrate einsparen? Alternativen und Tricks


Das könnte Sie interessieren: