Schliessen

Gesünder leben?

Was nicht in den Kühlschrank gehört

Richtig kühlen ist das eine, es gibt aber auch Nahrungsmittel, die überhaupt nicht in den Kühlschrank gehören. Wir nennen die zehn häufigsten.

kartoffeln-in-haenden.jpg
kartoffeln-in-haenden.jpg

Kartoffeln

Kartoffeln werden bei Kühlschranklagerung süsslich. Werden sie anschliessend gebraten oder frittiert, entsteht gesundheitsschädliches Acrylamid.

basilikum-kochen.jpg
basilikum-kochen.jpg

Basilikum

Basilikum wird im Kühlschrank welk, die Blätter werden schwarz. Besser: ins Wasser stellen.

zwiebel-schaelen.jpg
zwiebel-schaelen.jpg

Zwiebeln

Zwiebeln und Knoblauch schadet eine zu tiefe Temperatur ebenfalls. Sie werden feucht, schimmeln und ­verderben rascher. Deshalb bei Zimmertemperatur aufbewahren – allerdings getrennt voneinander, weil sie sonst weniger lang haltbar sind.

agrumen.jpg
agrumen.jpg

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen und Zitronen mögen keine Kälte. Sie verlieren darin rasch ihr Aroma.

bananen.jpg
bananen.jpg

Bananen

Bananen werden bei Kühltemperatur schwarz, sind aber noch geniessbar. Andere exotische Früchte wie Papaya, Mango oder ganze Ananas vertragen keinen Kühlschrank.

honig-joghurt.jpg
honig-joghurt.jpg

Honig

Honig auch nicht in den Kühlschrank stellen, er würde darin kristallisieren.

olivenoel-fette.jpg
olivenoel-fette.jpg

Olivenöl

Ein hochwertiges Olivenöl gehört nicht in den Kühlschrank, wenn man es gebrauchsfertig halten will. Es wird dickflüssig, fast butterig. Möchte man eine ungeöffnete Flasche länger aufbewahren, darf man sie bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

tupperware.jpg
tupperware.jpg

Dosen

Geöffnete Konservendosen gehören nicht in den Kühlschrank. Sind sie geöffnet, reagiert der Inhalt mit dem Dosenmaterial, was weder gesund ist noch schmeckt. Deshalb vor dem Kühlen in luftdicht verschliessbare Aufbewahrungsdosen umfüllen.

avocado.jpg
avocado.jpg

Avocado

Ein Spezialfall ist die Avocado: Sie reift bei Zimmertemperatur nach. Wird sie bereits reif gekauft, kann sie im Kühlschrank gelagert werden. 

Junge_Frau_am_K-uuml-hlschrank.jpg0
Junge_Frau_am_K-uuml-hlschrank.jpg0

Gekochtes

Ebenfalls kein grundsätzliches Verbot gilt fürgekochte Speisen. Bevor man sie im Kühlschrank lagert, sollten sie erkaltet sein.

Kartoffeln

Kartoffeln werden bei Kühlschranklagerung süsslich. Werden sie anschliessend gebraten oder frittiert, entsteht gesundheitsschädliches Acrylamid.

Am besten orientieren Sie sich am Beispiel des Supermarkts. Was dort nicht gekühlt ist, müssen Sie auch nicht kühlen. Was dort gekühlt ist, sollte auch daheim gekühlt werden.

Publiziert am 27.07.2017,

von Marianne Botta Diener


Das könnte Sie interessieren: