Schliessen

Gesünder leben?

Wer schlank werden will, isst am besten allein

Forscher haben mit einer App ermittelt, in welchen Situationen wir bei einer Diät am häufigsten schwach werden.

Wann ist das Risiko für eine «Diätsünde» am grössten? Im Restaurant und beim Essen in Gesellschaft, besagt eine aktuelle US-Studie. In 60 Prozent der Fälle isst man in diesen Situationen mehr, als man eigentlich wollte.

Das Design der Studie

Für ihre Studie hatten die Forscher 136 Frauen und 14 Männer ein Jahr lang mit einer App auf dem Smartphone begleitet. Die Studienteilnehmer hatten einen Body-Mass-Index von durchschnittlich 34, sie sollten täglich maximal 1800 kcal essen. Gerieten sie in Versuchung, die Diät zu unterlaufen, konnten sie via App eine Nachricht senden; insgesamt kamen so über 5000 Meldungen zusammen.

Je weniger Mitesser, desto besser

Ausserdem fragte die App insgesamt über 100 000-mal zu unterschiedlichsten Zeiten nach ihrem Befinden, ob sie die Diät einhalten konnten und in welcher Situation sie gerade waren. Das grösste Risiko ist demnach, im Restaurant in Gesellschaft von essenden Menschen zu sein. Weniger in Versuchung gerieten die Studienteilnehmer, wenn sie bei einer anderen Person zu Gast waren. 

Quelle: «American Heart Association Meeting» Portland (USA), 2017


Das könnte Sie interessieren: