Schliessen

Gesünder leben?

Drei Gebäckrezepte für Linienbewusste

Auch in der Weihnachtszeit müssen es nicht immer Guetzlis sein. Die Aromen des Winters lassen sich gesünder und vielfältiger verpacken. Mit Früchten und Gewürzen holt man sich das verführerische Winterfeeling ins Haus.

Die meisten Süssigkeiten im Winter bestehen aus viel Zucker, vielen ungesättigten Fettsäuren und haben sehr viele Kalorien. Haben Sie Lust mal etwas anderes auszuprobieren? Süsses ohne zugesetzten Zucker oder ohne tierisches Fett, trotzdem fein und winterlich?

iMpuls hat für Sie ganz einfache Rezepte, die im Nu zubereitet sind und sich ideal für eine gesunde Ernährung eignen. Aprikosen-Mandel-Kugeln mit Orangen, Himbeer- oder Heidelbeer-Häubchen oder Chia-Cranberry-Pralinen mit Hafer und Pistazien: Los gehts.

Aprikosen-Mandel-Kugeln

Aprikosen-Mandel-Kugeln
Aprikosen-Mandel-Kugeln

Für ca. 25 Stück

  1. Die Aprikose in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den andern Zutaten (ausser den Kokosraspeln) mischen.
  2. Dann die Masse zu Kugel formen und am Schluss in den Kokosraspeln wälzen.

Tipp: Dieses Rezept können Sie auch mit anderen Gewürzen, anderen getrockneten Früchten oder mit anderen gemahlenen Nüssen ausprobieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Himbeer-Häubchen

Himbeer-Häubchen
Himbeer-Häubchen

Für etwa 25 Stück

  1. Die zwei Eiweisse steif schlagen. Wenn das Eiweiss schon fester wird, etwas Salz, Zimt und den Zucker portionsweise hinzugeben und weiter schlagen.
  2. Wenn die Eiweisse steif geschlagen sind, wenig Himbeersaft hinzufügen. Diesen können Sie auch aus frischen oder tiefgekühlten Himbeeren gewinnen. Einfach kurz erhitzen, durch ein Sieb drücken und abkühlen lassen.
  3. Den Saft vorsichtig unterheben und nicht umrühren. So bleibt das Eiweiss steif und ein Muster entsteht.
  4. Die Eiweissmasse in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel mit Loch füllen und auf das Backblech spritzen.
  5. Etwa 1 Stunde bei 100°C im Ofen backen und danach im Ofen auskühlen lassen. Schauen Sie zwischendurch nach, damit die Häubchen nicht zu braun werden. Sie sollten aber auch nicht zu feucht bleiben.

Tipp: Sie können auch den Saft anderer Früchte hinzufügen, zum Beispiel Granatapfel- oder Heidelbeersaft. (Lesen Sie unten weiter...)

Entdecken Sie weitere zuckerarme Leckereien

Chia-Cranberry-Pralinen

Chia-Cranberry-Pralinen
Chia-Cranberry-Pralinen

Für etwa 20 Stück

  1. Die Chiasamen und die Kokosmilch vermengen und ziehen lassen.
  2. Mandelstifte und Haferflocken in einer Pfanne kurz anrösten. Am Schluss kurz die Kokosraspeln zugeben.
  3. In der Zwischenzeit die Cranberrys in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit den Pistazien, den Orangenzesten und den Gewürzen in eine Schüssel geben.
  4. Die gerösteten Zutaten kurz abkühlen lassen und zusammen mit den Chiasamen in eine Schüssel geben.
  5. Alles umrühren, zu kleinen Kugeln formen und auf dem Backblech oder in kleinen Pralinenformen für etwa 15 Minuten bei 125°C im Ofen backen.

Tipp: Wer mag, kann die Kugeln statt mit Chiasamen auch mit geschlagenem Eiweiss binden.

von Pia Martin,

publiziert am 05.12.2018


Das könnte Sie interessieren: