Schliessen

Gesünder leben?

Bianca Herron setzt auf Zwischenziele

Die 30-jährige Bianca Herron wird sich nach Abschluss des Weight-Management-Programms nicht belohnen. «Ich habe mir die Kilos erfolgreich selbst angefressen, also ist es nichts als korrekt, wenn ich sie wieder loswerde.»

Für die junge Frau, die als SAP Application Engineer arbeitet, ist das Massband der wichtigere Ansporn als die Waage. Essen und Bewegung haben bei ihr einen hohen Stellenwert: «Es gibt doch (fast) nichts Schöneres, als sich völlig verausgabt unter die Dusche zu stellen und am nächsten Tag noch zu spüren, was man gemacht hat.» Dazu wird ihr das Duell der Schwestern noch viel Gelegenheit bieten.

Warum hast du dich entschieden, zusammen mit deiner Schwester abzunehmen? 

Ich hätte auch unabhängig von meiner Schwester mitgemacht.

Ist es Teamwork oder eine anspornende Konkurrenz?

Eher Teamwork.

Wie lange gibst du dir Zeit, um dein Wunschgewicht zu erreichen?

Ich setze mir kein Zeitlimit. Wichtig ist für mich, mir Zwischenziele zu setzen und mich auf die zu fokussieren und nicht direkt aufs Endgewicht.

Wie gehst du mit dem Druck um, dass dir die Leserinnen und Leser beim Abnehmen zuschauen werden?

Das übt keinen Druck auf mich aus. Statistisch gesehen schaffen es die wenigsten, es bis zum Wunschgewicht durchzuziehen – und noch schwieriger ist es, danach das Gewicht zu halten.

Hast du schon versucht abzunehmen?

Ja, schon unzählige Male, aber ohne Erfolg. Anfang 2016 habe ich mein Leben auf den Kopf gestellt: neue Liebe, neuer Job – und auf einmal ging es runter mit dem Gewicht.

Denkst du, dass deine Schwester ihr Ziel erreichen wird?

Kommt darauf an, wie viel Zeit sie sich gibt.


Das könnte Sie interessieren: