Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Für ein optimales Website-Erlebnis bitten wir Sie einen aktuellen Webbrowser zu nutzen.

Warum verursacht er Mundgeruch? 11 Fakten rund um Knoblauch

Was steckt im weissen Knoblauch? Warum bekommen wir Mundgeruch? Wie geht dieser wieder weg? Wie wird die Knolle verträglicher? Wo ist der Unterschied zwischen weissem und schwarzem Knoblauch? 

1. Was kann ich tun, wenn ich Knoblauch nicht vertrage?

Eine grosse Menge Knoblauch kann zu Problemen im Magen und Darm führen. Magenschmerzen, Sodbrennen oder Blähungen können die Folge sein. Für Personen, die Knoblauch lieben und trotz geringer Verträglichkeit nicht darauf verzichten wollen, gibt es folgende Tipps: nur eine geringere Menge essen, nicht auf nüchternen Magen, Knoblauch garen, Knoblauchöl verwenden oder das Grüne von Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch stattdessen verwenden. Diese haben einen ähnlichen Geschmack und sind meist verträglicher.

2. Warum bekommt man nach dem Essen von Knoblauch Mundgeruch?

Verantwortlich sind hierfür Schwefelverbindungen. Im Knoblauch ist sogenanntes Alliin drin, es wird während der Verdauung in Alliicin und Ajoen umgewandelt. Diese sind verantwortlich für den typischen Knoblauchgeruch. Die Schwefelverbindungen werden nach dem Essen über die Atmung und die Haut ausgeschieden.

3. Warum riecht der Knoblauch erst, wenn man ihn anschneidet?

Ist der Knoblauch ganz, so riecht er kaum. Durch Schneiden, Zerdrücken oder Kauen werden die Zellen im Knoblauch zerstört. Enzyme aus dem Knoblauch können dann das enthaltene Alliin zu Alliicin und Ajoen abbauen und der Knoblauch riecht.

4. Was kann man gegen den Mundgeruch tun?

Eine wirkliche Garantie gibt es für keinen der Tricks. Hier gilt Probieren geht über Studieren. Hausmittel sind: Petersilie oder Kaffeebohnen kauen, Chlorophylltabletten, Zitronensaft.

(Fortsetzung weiter unten…)

5. Was kann man gegen Geruch an den Händen machen?

Auch hier gilt: testen. Die Hände an Edelstahl reiben ist eine Möglichkeit. Hier eignen sich Edelstahl-Spülbecken oder extra dafür hergestellte Edelstahlsteine oder -seifen. Auch das Einreiben der Hände mit Essig, Salz, Zitronensaft oder Kaffee kann helfen. 

6. Gibt es Wechselwirkungen von Knoblauch mit Medikamenten?

Bei der Einnahme von Medikamenten können Knoblauch oder Nahrungsergänzungsmittel mit Knoblauch die Wirkung der Arzneimittel beeinflussen. Besonders bei gerinnungshemmenden oder blutdrucksenkenden Medikamenten ist hier Vorsicht geboten. Besprechen Sie das mit Ihrem behandelnden Arzt. 

7. Was ist schwarzer Knoblauch?

Schwarzer Knoblauch ist keine andere Knoblauchart. Für den schwarzen Knoblauch wird der normale, weisse Knoblauch fermentiert, also vergoren. Dies geschieht bei Erhitzung auf 60 bis 80 Grad und bei hoher Luftfeuchtigkeit über längere Zeit.

8. Warum ist schwarzer Knoblauch schwarz?

Bei der Erhitzung von weissem Knoblauch kommt es ausserdem zu einer sogenannten Maillard-Reaktion. Gebildeter Zucker reagiert mit Eiweissen und durch die Maillard-Reaktion entstehen Farbstoffe. Der Knoblauch wird schwarz. Diese Reaktion geschieht z. B. auch beim Anbraten von Fleisch oder dem Rösten von Kaffee.

9. Wie unterscheidet sich schwarzer Knoblauch sonst noch vom weissen?

Durch die Fermentation verliert der Knoblauch das Alliin, seine Schärfe und den typischen Geruch und Geschmack. Stattdessen schmeckt er süss-sauer. Die Gefahr von Mundgeruch ist gebannt und er ist verträglicher als weisser. Die Konsistenz von schwarzem Knoblauch ist weicher.

10. Wie kann man schwarzen Knoblauch verwenden?

Schwarzen Knoblauch gibt es als ganze Knoblauchzehe, als Gewürz – getrocknet, gemahlen – oder als Paste. Er kann also vielfältig verwendet werden und passt zu Fleisch, Fisch, Gemüse, Salaten, Saucen. Schwarzen Knoblauch können Sie online kaufen, oder auch in zahlreichen Migros-Filialen* und Feinkostläden.

*Migros-Filialen in den Kantonen Zürich, Baselstadt, Luzern, Wallis, der Ostschweiz, Waadt, Neuenburg und Freiburg

11. Was steckt im weissen Knoblauch?

100 Gramm Knoblauch haben 137 Kalorien. Die Knolle besteht v. a. aus Kohlenhydraten, etwas Protein, Nahrungsfasern und Wasser. Zudem sind viel Vitamin C, die B-Vitamine B1 und B6 und Kalium enthalten. Da wir nur wenig davon essen, fallen die Werte kaum ins Gewicht. Eine Zehe wiegt übrigens nur rund 3 Gramm. 

Nährwerte von weissem Knoblauch:

Nährstoff

Pro 100 g (roh) Pro Zehe (= ca. 3 g)
Energie 137 kcal 4 kcal
Fett 0.5 g 0 g
davon gesättigte Fettsäuren 0.1 g 0 g
Kohlenhydrate 24.5 g 0.7 g
davon Zucker 2.4 g 0.1 g
Nahrungsfasern 3 g 0.1 g
Protein 7 g 0.2 g
Salz 0 g 0 g
Vitamin C 30 mg 0.9 mg
Vitamin B1 (Thiamin) 0.2 mg 0.01 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 1.24 mg 0.04 mg
Kalium 450 mg 13.5 mg


Quelle: Schweizer Nährwertdatenbank

Mehr rund um den Knoblauch-Effekt

von Pia Teichmann,

veröffentlicht am 25.10.2021

Weiterlesen


Das könnte Sie interessieren:

Abnehmen und gesünder leben? Jetzt persönliches Programm anfordern

Mehr erfahren
saluta-teaser2.jpg