Schliessen

Gesünder leben?

Zucchetti – die Alleskönnerin

Botanisch gesehen sind Zucchetti Beeren und gehören zu den Kürbissen. Daher auch ihr Name: Zucchetti bedeutet auf Italienisch so viel wie «kleiner Kürbis».

Die gurkenförmige Zucchetti gehört zu den Kürbisfrüchten und hat eine grüne oder gelbe Schale. Sie kann bis zu 40 cm lang werden und bis zu zwei Kilogramm auf die Waage bringen. Kleine und junge Früchte können vollständig gegessen werden. Bei grösseren, älteren Zucchetti sollten die Kerne entfernt werden.

Schweizer Zucchini erhalten Sie von Juni bis Oktober. Im restlichen Jahr werden sie aus ganz Europa importiert. Besonders oft kommt Importware aus Italien oder Spanien in die Regale.

Wenig Kalorien mit vielen Vitaminen

Mit gerade mal 19 Kilokalorien pro 100 Gramm ist die Zucchetti sehr kalorienarm. Die grüne Frucht enthält Betacarotin, eine Vorstufe von Vitamin A. Eine Hand voll des Gemüses deckt ausserdem beinahe einen Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin C.

Von den Mineralstoffen ist Kalium am meisten vertreten. Es hilft der Regulation des Wasser-Elektrolyt-Haushalts. Alle wichtigen Inhaltsstoffe sind direkt unter der Schale versteckt, deshalb sollten Sie die Zucchetti nicht schälen.

(lesen Sie unten weiter...)

Rezept-Inspirationen für Sie

Nicht zu kalt lagern

Geschmackserlebnis

Der Geschmack der Zucchetti ist mild. Roh hat sie ein leicht nussiges Aroma. Ist sie gegart, ist sie sehr neutral im Geschmack. So sind der Kombination mit verschiedenen Speisen kaum Grenzen gesetzt. Die Zucchetti schmeckt besonders gut mit:

  • Tomaten
  • Peperoni
  • Hackfleisch
  • Feta
  • Schwarzen Oliven
  • Gebratenem Fleisch
  • Minze
  • Zitrone

Die Zucchetti sollten kühl, aber nicht zu kalt gelagert werden, da sie sonst weich werden. Im Gemüsefach des Kühlschranks bleiben sie bis zu acht Tage frisch. Ethylenreiches Gemüse und Obst wie Tomaten und Äpfel sollten Sie nicht zusammen mit Zucchetti lagern. Sie lassen das Gemüse schneller verderben.

Bitteres Gemüse nicht essen

Schmeckt das Fruchtfleisch bitter, sollten sie das Gemüse nicht verwenden. Sie enthalten möglicherweise den Giftstoff Cucurbitacine, der zu Durchfall und Erbrechen führen kann.

Zucchetti sind Alleskönner in der Küche. Sie sind geschmacklich neutral und passen sich bestens an. Sie schmecken roh als Fingerfood oder als Salat. Noch besser schmecken sie gebraten in wenig Öl.

von Claudia Vogt,

publiziert am 22.10.2018


Das könnte Sie interessieren: