Schliessen

Gesünder leben?

So schonen Sie Ihren Rücken bei der Hausarbeit

Hausarbeit ist ein gutes Ganzkörpertraining. Doch oft macht eine falsche Haltung beim Wischen oder Saugen die positiven Effekte zunichte.

Bügeln, Wischen, Putzen und Co. bringen unseren Kreislauf in Schwung. Wir trainieren so ganz nebenbei Muskeln und regen den Stoffwechsel an. Vorausgesetzt, die Körperhaltung stimmt.

Darauf sollten Sie achten:

1. Bügeln: Stehen Sie aufrecht mit geradem Rücken. Damit das Gewicht besser verteilt wird, empfiehlt sich eine breitbeinige Position. Das gilt auch beim Abwaschen.

2. Wischen: Beim Saubermachen mit Mopp, Schrubber oder Besen am besten eine Schrittstellung einnehmen. Das Gewicht möglichst oft von einem Bein auf das andere verlagern.

3. Putzen: Benutzen Sie ergonomische Haushaltshelfer, zum Beispiel Geräte mit Teleskop-Stiel beim Fensterputzen.

4. Heben: Wenn Sie schwere Lasten bewegen müssen, am besten erst mal Gewicht reduzieren. Also zum Beispiel den Wäschekorb nur zur Hälfte füllen. Mit beiden Armen nah am Körper tragen. Nicht auf dem Boden abstellen, sondern auf einem Stuhl. Beim Hochheben immer in die Hocke gehen.

Mehr zum Thema

von Rüdi Steiner,

publiziert am 20.10.2017

Weiterlesen


Das könnte Sie interessieren: