Schliessen

Gesünder leben?

Sonnencrème auftragen – aber richtig

Wie lange ist eine Sonnencreme nach dem Öffnen brauchbar und wie lange schützt sie im Wasser? Unsere Expertin beantwortet diese und andere Fragen.

Sonnencreme, Sonnenmilch, Sonnenspray: Was ist der Unterschied?

Die Produkte unterscheiden sich in der Textur. Die Schutzleistung ist bei allen dieselbe. Jemand, der ein reichhaltiges Produkt vorzieht, wählt eine Sonnencreme. Wer es leichter mag, nimmt einen Sonnenschutz in Sprayform. Die Filtersysteme sind den jeweiligen Texturen angepasst und werden nach strengen Standards auf ihre Wirksamkeit geprüft.

Wieviel Creme muss man auftragen?

Grundsätzlich gilt: Sonnencreme grosszügig auftragen und im Zweifelsfall eher mehr verwenden. Ein Erwachsener braucht für den ganzen Körper 35 Gramm, das entspricht rund sieben Teelöffeln. Für das Gesicht braucht es eine haselnussgrosse Menge. Wenn man zu wenig Sonnenschutz aufträgt, reduziert sich die Schutzwirkung. Und: Sonnencreme rechtzeitig, das heisst 15 Minuten vor dem Baden auftragen, denn bei wasserfesten Produkten braucht es 15 Minuten, bis der Film ausgebildet ist und der Schutz im Wasser hält. (Lesen Sie unten weiter …)

Sun-Look-Produkte schützen vor UVB-/UVA- und IR-A-Strahlen. Was sind IR-A-Strahlen und wie können wir uns davor schützen?

Wie schützen Sie sich gegen Sonnenbrand?

Zur Auswertung
Zurück zur Frage

Wie schützen Sie sich gegen Sonnenbrand? ( Teilnehmer)

%
%
%

Das sind Infrarotstrahlen, die in den Hautzellen freie Radikale freisetzen und damit die Hautalterung beschleunigen. Es ist bisher nicht möglich, sich mit Hilfe von Filtern vor diesen Strahlen zu schützen. Der Schutz der Sun-Look-Produkte setzt in den Zellen an, mit antioxidativen Wirkstoffen, welche die freien Radikale neutralisieren.

Wie lange hält der Schutz von Sonnencreme im Wasser?

Bei einer wasserfesten Sonnencreme muss man sich nach 40 Minuten im Wasser erneut eincremen, bei einem extra wasserfesten Produkt nach 80 Minuten im Wasser. Empfehlenswert ist erneutes eincremen auch ohne Aufenthalt im Wasser nach zwei Stunden, da der Schutz durch Schwitzen oder den Kontakt mit Sand und Handtüchern vermindert wird. (Lesen Sie unten weiter...)

Sonnenschutz: So geht es richtig

Zum Sonnenschutz-Dossier

Wie lange kann man eine Sonnencreme benutzen?

Eine geöffnete Tube sollte man innerhalb von 12 Monaten aufbrauchen. Die Haltbarkeit der Produkte ist auf der Verpackung angegeben.

Verliert die Sonnencreme die Schutzwirkung, wenn sie in der Sonne liegt?

Es ist sicher nicht optimal, wenn man sie lange in der Sonne liegen lässt. Aber zwei Stunden an der Sonne schaden nicht. Das wird in Tests geprüft.

Warum gibt es spezielle Sonnencremes für Kinder?

Sun-Look-Sonnencremes für Kinder sind alle extra wasserfest. Und sie sind auf Verträglichkeit bei sensitiver Haut getestet, weil Kinder eine sensiblere Haut haben. Und: Kids-Produkte haben mindestens einen LSF 30 bzw. LSF 50+.

von Susanne Schmid Lopardo,

publiziert am 27.06.2019


Das könnte Sie interessieren:

Newsletter abonnieren und Gesundheits-Check von Medbase gewinnen

Jetzt anmelden