Schliessen

Gesünder leben?

Selbstisolation zu Hause bei Husten oder Fieber

Wer an einer akuten Erkrankung der Atemwege leidet, Fieber hat oder mit einem Coronavirus-infizierten Menschen zusammenwohnt, sollte zuhause bleiben. Das empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit. Was dann zu tun ist.

Bei Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion mit Fieber oder Husten, welche durch das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) verursacht sein können, empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit die Selbstquarantäne. Um die Übertragung des Virus zu verhindern, sollten sich Kranke zu Hause selber isolieren, solange dies der Gesundheitszustand zulässt. Konkret:

  • Bis 24 Stunden nach dem Abklingen der Symptome zu Hause bleiben (Selbst-Isolation)
  • Besonders gefährdete Menschen melden sich sofort beim Arzt und sagen, dass sie Risikofaktoren und Symptome haben. Als besonders gefährdet gelten über 65-Jährige sowie Menschen mit Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Atemwegserkrankungen, Krebs oder Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen.
  • Nicht besonders gefährdeten Personen melden sich erst dann beim Arzt, wenn sich die Atemwegssymptome verschlimmern (etwa bei Atemnot).
  • Wer alleine lebt: Lebensmittel, Medikamente und Weiteres an die Haustüre liefern lassen.
  • Wer nicht alleine lebt: sich alleine in einem Zimmer einrichten, Türe geschlossen lassen, regelmässig lüften. Im Zimmer alleine essen. 
  • Keine Besuche und Kontakte. Den Raum nur verlassen, wenn es wirklich nötig ist.
  • Mindestens zwei Meter Abstand zu anderen einhalten 
  • Immer wieder die Hände waschen
  • Falls möglich: eigenes Badezimmer benutzen. Wenn dies nicht möglich ist: gemeinsame Dusche, Badewanne, Toilette und Waschbecken benutzen und danach mit einem Haushalt-Desinfektionsmittel oder Alkohol reinigen.
  • Geschirr, Gläser, Tassen, Küchenutensilien, Handtücher oder Bettwäsche nicht mit an-deren Menschen teilen. Die Utensilien nach Gebrauch sorgfältig in der Abwaschmaschine oder mit Wasser und Seife reinigen.
  • Kleider, Bettwäsche und Badhandtücher regelmässig in der Maschine reinigen.

(Lesen Sie unten weiter ...)

Neues Coronavirus: So schützen Sie sich

Zum Dossier

5 Tage Selbst-Quarantäne bei Kontakt mit Erkranktem

Weitere Informationen

Wer engen Kontakt mit einem bestätigten SARS-CoV-2 Infizierten hatte, muss für fünf Tage in die Selbst-Quarantäne. Enger Kontakt meint: im selben Haushalt leben oder eine intime Beziehung mit einem Menschen führen, der eine durch das Labor bestätigten Infektion hat. Durch die Selbst-Isolation wird vermieden, dass das Virus auf Menschen im gemeinsamen Haushalt und die Bevölkerung übertragen wird. Wer infiziert ist und vor dem Laborbefund Kontakt zu Menschen hatte, sollte diese über eine mögliche Ansteckung informieren. 

von Silvia Schütz,

veröffentlicht am 12.03.2020


Das könnte Sie interessieren:

Newsletter abonnieren & einen Jahreseinkauf über Fr. 3'000 gewinnen

Jetzt anmelden
geschenk-icon.jpg