Schliessen

Gesünder leben?

Die wichtigsten Anzeichen für eine Lungenentzündung

Etwa 85 Prozent der Kranken haben eines von vier Symptomen.

Hinter welchem Husten steckt eine Lungenentzündung? Das ist auch für Ärzte oft schwierig zu beurteilen. Die Unterscheidung ist aber wichtig, um den Patienten richtig zu behandeln. Bei einer Lungenentzündung werden Antibiotika verordnet. Beim «blossen» Husten dagegen helfen sie kaum, bergen aber das Risiko von Nebenwirkungen.

Die vier wichtigsten Symptome

Wissenschaftler haben nun an über 28 000 Erwachsenen mit akutem Husten die Anzeichen ermittelt, die am stärksten auf eine Lungenentzündung hinwiesen. Dazu zählten vier Symptome:

  • Fieber über 37,8 Grad Celsius,
  • mehr als 100 Herzschläge pro Minute,
  • typische Geräusche beim Abhören der Lungen und
  • weniger als 95 Prozent Sauerstoff im Blut (gemessen mit einem kleinen Gerät am Finger).

Rund 85 Prozent der Kranken mit Lungenentzündung hatten eines dieser vier Symptome. (lesen Sie unten weiter...)

Mehr zum Thema

Nur eine von fünf Personen hat eine Lungenentzündung

Trotzdem ist bei jedem dieser vier Symptome die Wahrscheinlichkeit, dass keine Lungenentzündung dahinter steckt, grösser als die, dass es tatsächlich eine ist. Nur einer von fünf Patienten mit einem der Anzeichen hatte eine Lungenentzündung, die auf dem Röntgenbild zu sehen war.

Kein Schnupfen

Wer sich nun aber ausschliesslich an diese vier Anzeichen hält, würde eine von sechs Lungenentzündungen verpassen, ermittelten die Forscher. Denn es gibt immer wieder solche Infektionen, die nicht in dieses typische Schema passen. In früheren Studien lieferten fehlender Schnupfen, Kurzatmigkeit und das im Blut bestimmte «C-reaktive Protein» (CRP) ebenfalls gute Hinweise auf eine Lungenentzündung.

Quelle: «European Respiratory Journal»

von Dr. med. Martina Frei,

publiziert am 16.02.2018


Das könnte Sie interessieren: