Schliessen

Gesünder leben?

So verhindert man den Kater

Gute Vorsätze lassen sich am besten mit klarem Kopf fassen. Deshalb lohnt es sich, dem Kater vorzubeugen.

Katerpotenzial von Alkoholika
  • «Obstler» wie etwa Williams, «Pflümli» und weitere enthalten über 5000 mg Methanol pro Liter
  • Bei unverdünntem Bourbon Whiskey  fallen rund 260 mg Methanol pro Liter an
  • Die Geniesser eines Glases Rotwein  müssen mit 120 mg pro Liter rechnen
  • Weisswein enthält rund 50 mg pro Liter
  • Prosecco schlägt mit 38  mg pro Liter zu Buche
  • Wodka hingegen ist zwar ebenfalls hochprozentig, aber rein: Er weist nur knapp über 20 mg Methanol pro Liter auf. Ebenfalls tief an Methanol und anderen Fusel- oder auch Begleitalkoholen  sind die aus Weizen hergestellten Kornbrände
  • Obergäriges Bier – also auch Weizenbier – enthält zwei mg pro Liter
  1. Boden schaffen
    «Eine üppige fettreiche Mahlzeit schützt die Magenschleimhaut und verlangsamt die Alkoholaufnahme», sagt Ernährungsexperte David Fäh. Dadurch verteilt sich der Alkohol über die Zeit gleichmässiger im Blut. Das vermindert die toxische Wirkung. Als Gerichte eignen sich deshalb: Rollmops, Lachs, Käsetoast, Teigwaren mit einer fettreichen Sauce (Carbonara, Rahmsauce), Pizza.
  2. Nicht zu hochprozentig trinken
    Das lässt sich vermeiden, indem der Alkohol verdünnt wird. Also besser gediegen an einem Gin Tonic nippen wie die englische  Queen, statt wie Haudegen Bud Spencer den Whisky pur hinunterschütten.
  3. Kontrolle halten
    Wenn man Alkohol verdünnt, hat man eine bessere Kontrolle über die Menge an Alkohol, die man trinkt.
  4. Genügend Wasser zum alkoholischen Getränk trinken
    Alkohol entwässert den Organismus, indem er die Rückresorption von Flüssigkeit durch die Nieren drosselt. Wer genügend Wasser trinkt, beugt der Dehydration vor.
  5. Bei Bier und Wein etwa dieselbe Menge Wasser trinken
    Einen Liter Wasser auf eine 7dl-Flasche Wein oder einen Liter Bier.
  6. Bei Spirituosen sollte man mindestens die doppelte Menge Wasser trinken
    Etwa fünf Deziliter auf zwei Deziliter 40-prozentige Spirituosen.
  7. Fuselakohole meiden
    Alkoholika mit hohem Gehalt an Fuselalkoholen (Methylen) meiden, etwa Weizenbier (Weissbier).
  8. Zuckerhaltig essen
    Vor dem zu Bett gehen etwas Zuckerhaltiges zu sich nehmen, etwa eine Banane. Das verhindert die Unterzuckerung.
  9. Mit Mass trinken
    Am besten bleibt der Kater weg, wenn man mit Mass trinkt.

von Dr. med. David Fäh,

publiziert am 10.11.2017


Das könnte Sie interessieren: