Saunen am Zürichsee mit Blick auf die Voralpen

Im Sommer eine Badi mit zwei Flössen, Yogaklassen sowie Abendevents, mutiert die Badi Enge im Winter zur In-Sauna.

bad-utoquai-zuerich.jpg
bad-utoquai-zuerich.jpg
Bad Utoquai

Die beliebte Sauna mit direktem Zugang zum See ist vom 25. September bis 7. Mai eine Schwitz- und Kühloase. Für Vorsichtige gibt es einen Nichtschwimmerpool im See. Ausser am Sonntag ist eine der drei Saunakabinen für Frauen reserviert. Als Alternative zum Kühlen an der Luft auf dem Badesteg dienen zwei Ruheräume im Innern. Das Saunacafé mit frischen Suppen, Säften und diversen Snacks ist auch im Winter geöffnet. Ob im Wasser oder auf dem Steg: Bei schönem Wetter geht der Blick über den See direkt in Richtung Voralpen.

Sauna Badi Enge, täglich geöffnet von 11.00 bis 23.00 Uhr (sonntags 10.00 bis 22.00 Uhr)

Die älteste Seebadi: Utoquai

In Sichtweite der Badi Enge befindet sich am Utoquai die älteste Seebadi von Zürich. Der erste Holzbau der Badeanlage stammt aus dem Jahr 1890. Ein Sauna- und Massage-Angebot besteht das ganze Jahr über. Seit 2016 ist die Sauna Utoquai jeweils samstags auch für Nichtmitglieder geöffnet, mit Benutzung des Winterliegebereichs und mit Seekühlung.

Sauna Utoquai

Hier saunieren Sie mit Seeblick

von Silvia Schütz


Das könnte Sie interessieren: