Zurück

5 Ergonomie-Tipps So vermeiden Sie den WhatsApp-Daumen

Gesund durch den Winter

28 Januar
klubschule-teaser-zumba.jpg
28 Januar

Testen Sie zahlreiche Bewegungskurse kostenlos in Ihrer Klubschule

Vielfältige Bewegungskurse für alle Bewegungstypen an mehr als 20 Standorten. Jetzt zu mehr Bewegung finden.

Starten Sie mit uns in ein gesundes, neues Jahr

Experten antworten

Umgang mit Lebensmitteln
steaks.jpg
Sara Rexhepi, Zürich
Darf man Fleisch, das einmal aufgetaut wurde, wieder einfrieren?
andrea-fringeli.jpg
Andrea Fringeli, Ernährungsberaterin

Grundsätzlich gilt die Regel, dass einmal aufgetautes Fleisch nicht wieder eingefroren werden sollte. Wenn beim Auftauen die Temperatur von 5 Grad Celsius (Kühlschranktemperatur) nicht überschritten wird, so wäre dies aus hygienischer Sicht zwar theoretisch möglich; denn diese Temperatur gilt während einiger Tage als hygienisch sicher. Da aber auch die Qualität stark leidet, ist dies nicht empfehlenswert. Sinnvoller und sicherer als das erneute Wiedereinfrieren ist die sofortige Weiterverarbeitung. Aufgetautes Hackfleisch beispielsweise kann zu einer Bolognese-Sauce verarbeitet werden, die dann anschliessend problemlos tiefgekühlt oder sofort genossen werden kann.

Brot ist hygienisch weniger heikel als Fleisch. Aber auch hier bringt das Auftauen und Wiedereinfrieren einen Qualitätsverlust mit sich und ist deshalb nicht empfehlenswert.

Andrea Fringeli ist Fachspezialistin Ernährung & Gesundheit beim Migros-Genossenschafts-Bund

Muskeltraining/-aufbau
hanteln.jpg
Fred Kuhrer, St. Gallen
Was ist besser: Maschinen oder freie Hanteln?
goran-petrovic.jpg
Goran Petrovic, Personal Trainier

Beide Arten sollten berücksichtigt werden. Beim Training mit Maschinen kann man die Muskulatur einfacher trainieren, da die Motorik von den Gelenken nicht gross beansprucht wird. Freie Übungen mit Hanteln erfordern mehr Koordination und beanspruchen somit auch mehrere Muskelgruppen. Das Training mit Frei-Hanteln ist daher eher für Fortgeschrittene geeignet.

Goran Petrovic ist Personal Trainer im Migros Fitnesspark Puls5

Work-Life Balance
frau-telefonieren-kochen.jpg
Loic Froideveaux, La Ferrière
Multitasking: Effiziente Leistung oder erschöpfende Fähigkeit?
Anna_Steinmann.jpg
Anna Francesca Steinmann, Komplementärtherapeutin i.A.

Multitasking – die Fähigkeit mehrere Arbeiten gleichzeitig zu erledigen –  galt bis vor kurzem noch als DAS Effizienzkriterium in der Arbeitswelt. Heute belegen Studien (Studie der Universität Linköping, Schweden, 2016), dass unser Hirn nicht wirklich mehrere Aufgaben gleichzeitig lösen kann. Im Hirn kann jeweils nur der Eindruck eines Sinnesorgans auf Höchstleistung verarbeitet werden. Beim Multitasken hüpft unser Hirn rasant von einer Aktivität zur anderen. Dieser konstante Wechsel ist ermüdend und verlangt viele Pausen, die ohne Handy stattfinden sollten. Dieses «Switchen» erschöpft die Energiereserven und wir fühlen uns gestresst. Weniger ist also auch hier mehr. Eine To-do Liste zum Beispiel hilft konzentriert Punkt für Punkt abzuarbeiten, ohne zusätzlich Stress zu verursachen.

Fun Fact: Der Mythos, dass Frauen besser multitasken können als Männer, ist übrigens falsch. Multitasking ist nicht geschlechterbezogen, sondern fällt manchen Menschen einfacher als anderen.

Weiterführende Informationen zu Multitasking.

Anna Francesca Steinmann ist Komplementärtherapeutin i.A. sowie Expertin für Yogatherapie und Yogalehrerin

Grippe & Erkältung
bettflasche.jpg
Herbert Kölliker, Pfäffikon
Wie lange dauert eine Grippe?
Andre_Dietschi.jpg
Dr. med. André Dietschi

Wenn Sie eine echte Grippe (Influenza) haben, also Schüttelfrost, Schweissausbrüche, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und rasch ansteigendes Fieber, kann das etwas dauern. Das Fieber hält in der Regel mehrere Tage an.

Bis die Symptome verschwunden sind, dauert es etwa eine Woche. Danach fühlt man sich noch mehrere Tage ziemlich schlapp. Mit Bettruhe, Teetrinken, viel Schlaf, eventuell fiebersenkenden und schmerzlindernden Medikamenten kann die Grippe zwar nicht geheilt, aber die Beschwerden können gelindert werden.

Dr. med. André Dietschi ist Leiter des santémed Gesundheitszentrums Diepoldsau, Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin SGSM und Ultraschall SGUM

Stellen Sie Ihre Frage

Das könnte Sie interessieren: