Schliessen

Gesünder leben?

So messen Sie Ihren Körperfettanteil

Wie viel Körperfett brauchen wir? Wie viel ist gesund? Wie messen Sie Ihren Körperfettanteil richtig?

Eine einfache und unschädliche Art, den Körperfettanteil zu messen, bietet die sogenannte Bioimpedanz, die mit einem schwachen Strom arbeitet. Dieses Prinzip verwenden auch Körperwaagen mit zusätzlicher Fettmessung.

Die Messgeräte sind unterschiedlich genau. Wichtiger als die Genauigkeit ist aber, dass ein Gerät zuverlässig immer gleich misst. Nur so lassen sich «echte» Unterschiede im Fettanteil erkennen. Vor allem bei stark übergewichtigen Personen kann es Sinn machen, den Fettanteil mit einem aufwändigeren Fuss-Hand-Gerät zu messen, wie es in Fitnesscentern oder in Arztpraxen steht.

Behalten Sie Ihr Gewicht im Griff, mit den Fettmesswagen von Melectronics.

Bei Menschen mit einem hohen BMI unter- oder überschätzen einfache Fettmessgeräte den Fettanteil. Wie bei anderen Selbstmessungen ist es auch bei der Fettmessung wichtig, dass Sie stets möglichst gleich und unter den gleichen Bedingungen messen, das heisst:

  • Benutzen Sie möglichst dasselbe Gerät
  • Am besten morgens vor dem Essen und Trinken und nach dem WC-Gang
  • Die Haut muss trocken sein (nicht unmittelbar nach Duschen/Schwitzen messen)
  • Vor einer körperlichen Aktivität und nicht unmittelbar danach
  • Bei möglichst gleicher Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit

Neben dem Körperfett können manche Medikamente, aber auch der weibliche Zyklus den Wassergehalt des Körpers und damit den Fettanteil beeinflussen.

Körperfettanteil bei Männern

Alter gut mittel hoch
20 bis 24 14,9 19,0 23,3
25 bis 29 16,5 20,3 24,3
30 bis 34 18,0 21,5 25,2
35 bis 39 19,3 22,6 26,1
40 bis 44 20,5 23,6 26,9
45 bis 49 21,5 24,5 27,6
50 bis 59 22,7 25,6 28,7
Über 60 23,3 26,2 29,3

 

Körperfettanteil bei Frauen

Alter gut mittel hoch
20 bis 24 22,1 25,0 29,6
25 bis 29 22,0 25,4 29,8
30 bis 34 22,7 26,4 30,5
35 bis 39 24,0 27,7 31,5
40 bis 44 25,6 29,3 32,8
45 bis 49 27,3 30,9 34,1
50 bis 59 29,7 33,1 36,2
Über 60 30,7 34,0 37,3

 

So geht es: Richtig messen und kontrollieren

von Dr. med. David Fäh,

publiziert am 05.10.2018


Das könnte Sie interessieren: