Schliessen

Gesünder leben?

Wirz: Der grüne Kraftprotz

Wirz gehört zum gesündesten Gemüse überhaupt. Denn er hat viel zu bieten: eine geballte Ladung an Vitaminen und wenig Kalorien.

Dass der Mittelmeerraum die Heimat des Wirz ist, sieht man noch an seinem französischen Namen «chou de milan». Seinen Ruf als Essen für arme Leute hat er nach und nach abgestreift, wobei ihm die Neuentdeckung durch Gourmetköche geholfen hat.

Der Wirz oder Wirsing wird dem Kohlgemüse zugeteilt. Seine typisch gekräuselten Blätter bewirken, dass das Blattgefüge deutlich lockerer ist, als bei anderen Kohlarten wie etwas Weisskohl. Wirz ist das ganze Jahr über erhält, ist aber ein klassisches Wintergemüse. Der robuste Wirz hält sich zäh im Wintergarten und überlebt locker ein paar Grad unter null. Die Widerstandskraft widerspiegelt sich in den Nährstoffen.

Vitamin-C-Bombe

Genusserlebnis

Der Wirz hat ein zartes, feines Kohlaroma. Er lässt sich hervorragend mit anderem Gemüse kombinieren. Sein Geschmack entfaltet sich besonders intensiv zusammen mit Fett.

  • Rüebli
  • Sellerie
  • Rindfleisch
  • Poulet
  • Fisch
  • Kümmel
  • Muskat
  • Speck
  • Crème Fraiche

Der Kohlkopf enthält viele Vitamine, insbesondere Vitamin C und Folsäure. Bereits eine Portion Wirz deckt gut 50 Prozent des Vitamin-C-Tagesbedarfs und einen Drittel des Folat-Tagesbedarfs ab. Die beiden Vitamine tragen zu einer guten Funktion des Immunsystems bei. Mit nur 37 Kilokalorien pro Portion ist Wirz ein Leichtgewicht. Dies ist wohl auch der Grund, warum Wirsing in unzähligen Diäten auftaucht.

In den Blättern stecken reichlich Nahrungsfasern, die gut für die Darmfunktion sind. Wirz enthalt von allen Kohlarten die meisten Glucosinolate. Es wird viel Forschung betrieben zu den sekundären Pflanzenstoffen. Es wird vermutet, dass sie zur Stärkung des Immunsystem beitragen und sowohl antibiotisch als auch antioxidativ wirken. Möglicherweise können sie das Risiko für bestimmte Erkrankungen (z.B. gewisse Krebsarten) verringern. 

Kühl und dunkel lagern

Wirsing sollte man dunkel und kühl lagern, zum Beispiel im Gemüsefach des Kühlschranks. Dort hält er sich je nach Sorte bis zu einer Woche. Doch Achtung: Den frühen Kohl und den Sommerwirsing sollte man bereits innerhalb von zwei bis drei Tagen verbrauchen. Knackig-frische Blätter beim Einkauf sind ein Zeichen für Frische.

Gekocht ist er leichter verdaulich

Die Zubereitung des Wirz ist einfach. Entfernen Sie die Deckblätter und schneiden Sie den Strunk kegelförmig aus. Gekocht ist der Kohl besser verträglich. Wirsing ist in der Küche vielseitig verwendbar. Der Frühwirsing ist besonders zart und ist auch für Salate geeignet. Kurz gedünstet mit Zwiebeln ist er eine wunderbare Gemüsebeilage. Wirz schmeckt auch hervorragend in Suppen oder Eintöpfen.

Gedünsteter Wirz für 4 Personen

Wirzblätter
Wirzblätter
Gedünsteter Wirz mit Knoblauch

Einfach und schnell in der Zubereitung. Passt wunderbar zu Risotto.

  • 4 EL Pinienkerne
  • 1 Wirz à ca. 800 g
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • Himalajasalz, Pfeffer

Pinienkerne in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett rösten, bis sie Farbe annehmen. Abkühlen. Wirz vierteln, Strunk entfernen, Blätter in Streifen schneiden. Zwiebel fein hacken. Im Rapsöl anbraten. Knoblauch dazupressen. Wirz beigeben, kurz mitbraten. Etwas Zitronenschale fein dazureiben. Zitrone auspressen, Saft beigeben. Wirz bissfest dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Pinienkernen servieren. Dazu passt Risotto. Rezept: Annina Ciocco

(Lesen Sie unten weiter...)

Mehr zum Thema regionales Wintergemüse

Nährwerttabelle

 

Nährstoff

Pro 100 g (roh)

Pro Portion, 120g (roh)

Prozentuale Abdeckung des Tagesbedarfs mit einer Portion

Energie

31 kcal

37 kcal

 

Protein

2,8 g 3,4 g  

Kohlenhydrate

2,9 g 3,5 g  

Nahrungsfasern

2,6 g 3,1 g 10%

Fett

0,3 g 0,4 g  

Vitamin A

4 µg 5 µg

5% für Männer
6% für Frauen

Betacarotin

50 µg 60 µg

Noch keine Referenzwerte

Vitamin B1 (Thiamin)

0,06 mg

0,07 mg

6% für Männer
7% für Frauen

Vitamin B2 (Riboflavin)

0,06 mg 0,07 mg

5% für Männer
6% für Frauen

Vitamin B6 (Pyridoxin)

0,16 mg

0,19 mg

13% für Männer
16% für Frauen

Niacin

0,33 mg 0,4 mg

3% für Männer
3% für Frauen

Folat

90 µg 108 µg

36%

Pantothensäure

0,21 mg 0,25 mg 4%

Vitamin C

49 mg 59 mg

53% für Männer
62% für Frauen

Kalium

240 mg

288 mg

7%

Calcium

64 mg 77 mg

8%

Magnesium

12 mg 

14 mg

4% für Männer
5% für Frauen

Phosphor

56 mg 67 mg

10%

Eisen 0,6 mg 0,7 mg

7% für Männer
5% für Frauen

Zink 0,2 mg 0,24 mg

2% für Männer
3% für Frauen


Quelle: Schweizer Nährwertdatenbank

von Imelda Stalder,

publiziert am 21.02.2019


Das könnte Sie interessieren:

Live-Chat zum Thema «Gesund und sicher reisen» am 20. Juni um 14 Uhr

Jetzt Frage eingeben
chat-teaser.jpg