Schliessen

Gesünder leben?

Badispiele mit Fitnessfaktor

Ob in der Badi oder in den Sommerferien am Strand: Verschiedene Aktivitäten verbinden Spiel und Spass mit einem guten Fitnesseffekt.

Nach dem Schwimmen ist ein bisschen Dolcefarniente im Schatten schön entspannend. Wer jedoch nicht nur faul auf dem Badetuch liegen möchte, kann auch auf der Wiese im Freibad oder am Seeufer aktiv werden. Und sich erst recht ein feines Glacé verdienen. Rebecca Steinemann, Co-Leiterin Therapien und Physiotherapeutin bei medbase Zürich, weiss, wie man spielend in Bewegung kommt.

1. Frisbee/Aerobie

Fast über jeder Badiwiese schwirren sie durch die Luft: Frisbees. Hier zählt nicht etwa die Kraft, sondern die Wurftechnik, also die Schleuderbewegung des Arms. Keine anstrengende Sache? Gut, wieso dann nicht den Wurf auch mit der schwachen Seite trainieren? Für den grossen Wurf bieten sich Wurfringe, sogenannte Aerobies, an. Sie haben weniger Luftwiderstand und fliegen weiter als Frisbees.

Trainingseffekt: Zieht die fliegende Scheibe eine unerwartete Bahn, muss man schon mal losspurten, um sie abzufangen. Dabei sind Beinarbeit und Sprungkraft gefragt, Beschleunigung und Schnelligkeit.

Jetzt Frisbee kaufen bei SportXX

2. Boule, Boccia und Crossboccia

Familie spielt Boccia am Strand
Familie spielt Boccia am Strand

Na ja, viel stehen und Kugeln werfen hat nicht wirklich viel mit Fitness zu tun. Hier geht es mehr um Geschicklichkeit und Konzentration. Boule-Kugeln sind übrigens aus Metall, Bocciakugeln aus Kunststoff. Das südfranzösische oder italienische Ambiente muss man sich einfach dazudenken. Es gibt aber auch eine Freestyle-Variante mit weichen Bällen. Diese nennt sich Crossboccia und ist ein ideales Badispiel: Dank längeren Würfen auf der Liegewiese muss man sich auch etwas mehr bewegen.

Trainingseffekt: Geschicklichkeit und Konzentration

Boccia- und Boule-Kugeln bei SportXX kaufen

3. Klettball

Mit Händen, so gross wie Teller, lässt sich das gezielte Fangen gut üben. Tatsächlich werden die Fangscheiben aus Neopren oder Nylon wie Handschuhe übergezogen. Jeder scharf geworfene Klettball bleibt darauf haften. Das Spielset ist ein Leichtgewicht zum Mitnehmen, so bleibt man überall in Bewegung.

Trainingseffekt: Augen-Hand-Koordination und Reaktionsfähigkeit

Neopren Klettball Spiel bei Sport XX kaufen

4. Pingpong

Wo immer er auch steht, stets ist er heiss begehrt: Der Pingpongtisch. Tischtennis gilt als schnellste Rückschlagsportart der Welt.

Trainingseffekt: Tatsächlich werden beim intensiven Match mit schnellen Ballwechseln über kurze Distanzen vor allem das Reaktionsvermögen und die Schnelligkeit gefördert. Zudem schult man die Konzentration und koordinativen Fähigkeiten. Erweitert man das Badispiel zum Beispiel mit einem Rundlauf, kommt noch mehr Beinarbeit hinzu. Das Schwierige ist wohl nur, überhaupt einen Platz am Pingpongtisch zu bekommen.

Pingpong-Equipment bei SportXX kaufen

5. Slackline

Mann balanciert auf Slackline
Mann balanciert auf Slackline

In manchen Badeanstalten sieht man sie zwischen Pfosten gespannt. Oder man bindet die Slackline selbst zwischen zwei Bäumen. Auf dem Gurtband das Gleichgewicht zu halten ist eine wacklige Angelegenheit. Durch die Dynamik des Gurts muss jede Bewegung konstant ausgeglichen werden, der ganze Körper ist angespannt, viele Muskeln arbeiten zusammen.

Traininingseffekt: Trainiert werden koordinative Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Orientierung und Rhythmus, bis die Wackelpartie zum gelungenen Balanceakt wird.

Slackline bei Sport XX kaufen

6. Beachvolleyball

Sonne, Sand und Schweiss: Man springt hoch, rennt, hechtet, blockt, sprintet mit Richtungswechseln. – Beim Beachvolleyball führt man unterschiedliche, teilweise explosive Bewegungsmuster aus. Die Belastung ist intensiv. Bein- und Hüftmuskulatur kommen genauso zum Einsatz wie Bauch-, Rücken-, Arm- und Nackenmuskeln. Die Bewegung auf Sand ist gelenkschonender als in der Halle, aber auch anstrengend, weil die weiche Unterlage mehr Kraft kostet.

Trainingseffekt: Starke Muskeln trainiert man also genauso wie Ausdauer, Schnellkraft und Reaktionsfähigkeit. Denkt man sich noch das Meeresrauschen dazu, dann kommt auch hierzulande Strandfeeling auf.

Hier geht es zum Beachvolley-Sortiment von SportXX

7. Federball und Speedminton

Es sieht so leicht, so locker aus. Dabei ist dieses Badispiel bei engagiertem Einsatz ein echtes Fitnesstraining. Um den fliegenden Ball in jeder Position zu treffen, werden verschiedene Schlagtechniken angewendet. Die Beine sind ständig in Bewegung – vor- und rückwärts, Start und Stopp.

Trainingseffekt: Trainiert werden in erster Linie Reflexe und Reaktionsgeschwindigkeit. Wer sein Herz-Kreislauf-System noch mehr in Schwung bringen will, kann es auch mit Speedminton probieren: Die Rackets ähneln mehr den Squashschlägern. Die Bälle sind kleiner und schwerer als Federbälle – und sie fliegen schneller und weiter. Damit kommt man bestimmt ins Schwitzen.

Sie wollen auch mitspielen? Jetzt Federball-Equipment bei SportXX kaufen

8. Beachball

Beachball gilt als Sammelbegriff für das Rückschlagspiel mit zwei Schlägern und einem Ball. Es gibt Rackets aus Holz, Kunststoff oder auch mit Neopren bespannt, damit die Bälle mehr Geschwindigkeit erlangen.

Trainingseffekt: Der ganze Körper kommt auf Trab. Die Schlagbewegung und das Entgegenheben der Schläge stärkt den Oberkörper und die Körpermitte. Hinzu kommt die ständige Beinarbeit – ja, hin und wieder auch ein schneller Sprung, damit ein unkontrollierter Ball nicht etwa einen Badegast trifft. Und wenn: Vielleicht macht man so ja eine neue Bekanntschaft.

Beach Ball Set bei Do it + Garden kaufen

9. Barfuss-Fussball

Natürlich der Klassiker. Sobald ein Ball im Spiel ist, wird gekickt. Tschüttelen auf der Spielwiese, das geht mit Minibällen genauso gut wie mit Softbällen oder mit aufblasbaren Bällen. Gerade mit einem Mini-Ball lassen sich Technik und Ballgefühl verbessern. Ach, der Beachvolley-Sandplatz ist nicht besetzt? Wie wäre es dann mit einer Partie Footvolley? Auch hier spielen zwei gegen zwei, allerdings darf der Ball nur mit Fuss, Kopf, Körper – nicht aber mit Händen und Armen – übers Netz geschossen werden. Nach diesem akrobatischen Badispiel freut man sich sicher auf eine Abkühlung im Wasser.

Trainingseffekt: Generell geht es im Fussball um Schnelligkeit, koordinative Fähigkeiten, Reflexe, Richtungswechsel, Sprünge – und jede Menge Spass.

Barfuss-Ball bei Galaxus kaufen

von Petra Koci,

publiziert am 29.06.2018


Das könnte Sie interessieren: