Schliessen

Gesünder leben?

Pia Martin

Pia Martin ist Ökotrophologin (M.Sc.). Sie arbeitet als Ernährungsberaterin und Rezeptautorin für iMpuls.
pia-martin

Alle Antworten von Pia Martin

pia-martin
Pia Martin

Ökotrophologin (M.Sc.)

Falsch. Abnehmen kann man dann, wenn man weniger Kalorien aufnimmt, als man verbraucht. Grundsätzlich kann man bei einem täglichen Kalorienbedarf von beispielsweise 2000 kcal abnehmen, wenn man 1500 kcal in Form von Schokolade aufnimmt. Das wären in etwa 3 Tafeln. Das ist jedoch nicht gesund und viel zu einseitig. Ausserdem hat man sicher irgendwann gar keine Lust mehr auf Schokolade.
Als Trend galt auch zwei kleine Stücke dunkle Schokolade vor der Mahlzeit zu essen. Das soll sättigen und dazu führen, dass man weniger isst und so Kalorien spart. Bei dieser «Diät» wird aber ausserdem die Ernährung umgestellt und viel Bewegung empfohlen. Die Schokolade an sich bringt in Bezug auf abnehmen leider nichts. 

pia-martin
Pia Martin

Ökotrophologin (M.Sc.)

Falsch. Die Vorgänge hinter diesen Versprechen sind leider nicht wissenschaftlich bewiesen. Es werden Wirkungen wie bessere Sättigung und langsamere Verstoffwechselung des Zuckers diskutiert. Eventuell kann ein Glas Wasser mit 2 TL Essig vor dem Essen den Appetit senken. Das wäre aber auch ohne Essig der Fall.

Um sein Gewicht nachhaltig und gesund zu reduzieren, sollten Sie sich trotzdem gesund und ausgewogen ernähren. Zum Abnehmen ist es wichtig, weniger Kalorien aufzunehmen, als verbraucht werden. Zusammen mit genug Bewegung und Sport purzeln die Pfunde. Essig kann auch den Zahnschmelz schädigen und zu Sodbrennen führen. Übertreiben Sie den Konsum also nicht.

pia-martin
Pia Martin

Ökotrophologin (M.Sc.)

Falsch. An sich kommt es darauf an, wie viele Kalorien man pro Tag aufnimmt. Möchte man abnehmen, so muss ein Kaloriendefizit bestehen. Es müssen also weniger Kalorien aufgenommen werden als der Körper benötigt. Bei der sogenannten Trennkost geht es darum eiweisshaltige und kohlenhydrathaltige Lebensmitteln nicht zusammen zu essen. Damit solle man abnehmen.

Das ist aber wissenschaftlich nicht bewiesen. Es wird auch behauptet, dass eine gemeinsame Verdauung beider Nährstoffe nicht möglich sei. Auch das ist aber nicht der Fall. Es macht aber generell Sinn, mit genügend Energie in Form von sogenannten komplexen Kohlenhydraten in den Tag zu starten. Am besten ist hier ein Müesli mit Vollkornflocken geeignet.

pia-martin
Pia Martin

Ökotrophologin (M.Sc.)

Wahr. Auf die Qualität der Lebensmittel zu achten ist sicher eine gute Idee. Häufig werden bei Lebensmitteln geringerer Qualität viele ungesunde Fette oder viel Zucker verwendet. Die Qualität der Lebensmittel bedeutet aber nicht automatisch, dass es «gesund» oder beispielsweise gut zum Abnehmen ist.

Auch von einer Bio-Milchschokolade oder einer Tüte Chips mit guter Qualität sollte man nicht zu viel essen. Genauso bedeutet es nicht, dass ein günstiges Lebensmittel per se «ungesund» ist. Sich nur von unverarbeiteten Lebensmittel zu ernähren, würde ich auch nicht empfehlen. Es gibt auch einige Nährstoffe, die in gegartem Zustand besser verfügbar sind, als roh. 

pia-martin
Pia Martin

Ökotrophologin (M.Sc.)

Man sollte etwa 55 Prozent der Kalorien pro Tag durch Kohlenhydrate decken. Bei einem Bedarf von beispielsweise 1’800 kcal pro Tag wären das 990 kcal, die durch Kohlenhydrate gedeckt werden müssen. Das sind etwa 250 g Kohlenhydrate. Als Aufnahme an einfachen Zuckern (wie in Süssigkeiten) werden maximal 10 Prozent der täglich aufgenommenen Kalorien empfohlen. Das wären dann bei einem Bedarf von 1'800 kcal etwa 45 g Zucker pro Tag.

Beiträge von Pia Martin

Lernen Sie unsere Experten kennen


Das könnte Sie interessieren: